Unterstützung für Schulklassen

Gerne unterstütze ich Ihr „Honigbienenprojekt“ in der Schule. Dies kann durch Informationsvermittlung, Bereitstellung von Präparaten, großformatigen laminierten Fotos,Bienen- und Imkereiprodukten oder der Vermittlung eines Imkerbesuches geschehen.

Sollten Sie an einer Schule aus dem Umkreis von Lengerich beschäftigt sein, wenden Sie sich mit Ihren Fragen und Vorstellungen gerne jederzeit an mich und ich gebe Ihnen Zugangsdaten für den kostenlosen internen Bereich.mit Unterichtskonzepten für verschiedene Jahrgangsstufen.

Wollen Sie Bienen auch in der Natur beobachten, sollten Sie Ihr Projekt in der Zeit von Mitte April bis Ende September planen.

Bedenken Sie jedoch, dass ein solcher Imkerbesuch gut vorbereitet sein muss.

 

Die Genehmigung, mit einer Klasse einen Imker zu besuchen, sollten Sie sich wegen möglicher Bienengiftallergien von den Eltern schriftlich geben lassen. Das Bieneninstitut Kirchhain hat folgendes Beispielformular entworfen:

 

 

Liebe Eltern,

im Sachunterricht werden wir uns mit dem Thema „Honigbienen“ beschäftigen. Unter anderem sind Beobachtungen an nahrungssuchenden Bienen auf dem Schulgelände und ein Besuch beim Imker geplant.

Die Gefahr ist gering, dass Ihr Kind gestochen wird, da es ausführlich über das richtige Verhalten in der Nähe von Bienen informiert ist. Zudem ist eine gesundheitliche Gefährdung durch einen Bienenstich unwahrscheinlich. Es gibt aber Menschen, die auf Bienengift sehr stark allergisch reagieren. Im Zweifelsfall ist hier ein Arzt zu Rate zu ziehen.

Für den Besuch beim Imker empfehle ich für die Kinder helle Kleidung und eine Kopfbedeckung. Außerdem sollten sie an diesem Tag auf stark riechende Körperpflegemittel (Seifen, Cremes, Haarspray) verzichten.

Bitte geben Sie auf dem untenstehenden Abschnitt Auskunft zu einer möglichen Bienengiftallergie bei Ihrem Kind und teilen Sie Ihr Einverständnis zum Besuch beim Imker mit.

Mit freundlichen Grüßen

-------------------------------------------------------------------------------------

Mein Sohn/meine Tochter .......................................... ist nicht gegen Bienengift allergisch. ist gegen Bienengift allergisch. Eine Allergie ist bei ihm/ihr nicht bekannt; er/sie ist noch nie bzw. noch nicht zweimal von einer Biene gestochen worden.

Er/Sie darf am Besuch beim Imker teilnehmen. Die Kleidungsempfehlung habe ich zur Kenntnis genommen. Er/Sie darf am Besuch beim Imker aufgrund einer Bienengiftallergie nicht teilnehmen.

_______________________________________________

Datum, Unterschrift